Cornelia Krämer

cornelia-kraemer-heath-horizon-heilpraktikerin-wiesbaden-2

Berufserfahrung

Praxis in Wiesbaden, mit den Schwerpunkten:

außerdem

Freie Mitarbeiterin medizinisch – naturheilkundliche Befundung und Therapeuten – Hotline, biovis Diagnostik MVZ, Limburg (seit 2012).

Praxiserfahrung

  • seit 2014 Praxis für Psycho – Neuro – Immunologie, Bleichstraße Wiesbaden
  • 2011 – 2013 Praxis für Naturheilkunde, Goldgasse Wiesbaden
  • 2008 – 2011 Praxis im Heilpraktiker Institut, Barcelona, Spanien
  • 2006 Praxis für Naturheilkunde, Kratzenburg
  • 2002 – 2005 Praxis für Naturheilkunde, Koblenz

Dozententätigkeit

Ausbildung und Zusatzqualifikationen

  • 2019 kPNI+ Aufbaukurs, München
  • 2018 kPNI Mastercourse „Soziologie, Gesellschaft und Gesundheit“, Madrid
  • 2017 kPNI Mastercourse Neuroanatomie und degenerative Erkankungen, München
  • 2017 Weiterbildung Sport und Psyche in der Psycho – Neuro – Immunologie, Neutraubling
  • 2015 – 2017  Klinische Psycho – Neuro – Immunologie in Köln/ Bonn
  • 2014 Therapie mit bioidentischen Hormonen (Dr. Schlett, Gerz, München)
  • 2014 Mikronährstoffmedizin in Prävention und Therapie (Gröber, Fuerteventura)
  • 2012 Orthomolekulare Medizin (Dr. h. c. Auth, Limburg)
  • 2011 Trigger Point Therapie
  • 2007 Spagyrik Jahresausbildung
  • 2006 Klientenzentrierte Gesprächsführung nach Rogers
  • 2006 Kinesiotape/ Medi – Taping
  • 2005 – 2006 Klassische Homöopathie Jahreskurs (Trabold)
  • 2005 – 2006 Zusatzausbildung zur Kinderheilpraktikerin (Paracelsus)
  • 1998 – 2001 Ausbildung zur Heilpraktikerin mit erfolgreicher Überprüfung beim Amtsarzt
  • 1996 – 1998 Studium Diplom – Biologie, Universität Gießen
cornelia-kraemer-heath-horizon-heilpraktikerin-wiesbaden-1

Meine Geschichte

„…dass ich erkenne, was die Welt / Im Innersten zusammenhält…“
Faust, Johann Wolfgang Goethe

Mit diesen einfachen Worten lässt sich wohl am besten erklären, was mich seit frühester Kindheit antreibt – eine unstillbare Neugierde und grenzenloses Interesse, wie der menschliche Körper in Gesundheit und in Krankheit funktioniert.

Beeinflusst wurde das Ganze zusätzlich durch meine persönlichen Erfahrungen als Neurodermitis- und Heuschnupfen-Patientin. Beides entwickelte sich in meinen jungen Jahren so schlimm, dass ich mein Biologie Studium abrechen musste – jedoch bliebt mein Interesse an wissenschaftlichen Zusammenhängen.

Linderung erfuhr ich durch Kortisonsalben und Anthistaminika, was jedoch nicht gelindert wurde, war meine Frage nach dem Warum! Warum ich? Welche Faktoren beeinflussen meine Krankheit? Was ist die Ursache?

Auf der Suche nach Ursache, Wirkung und einem ganzheitlichen Ansatz begann ich 1998 eine Ausbildung zur Heilpraktikerin in Koblenz, die ich 2002 erfolgreich mit der amtsärztlichen Überprüfung abschloss.

Es folgten die ersten Schritte in der eigenen Praxis, unzählige Fort- und Weiterbildungen, sowie ein Lehrauftrag an der Paracelsus Schule Koblenz – tatsächlich hatte ich schon immer ein Talent mein Wissen weiterzugeben, sowie komplizierte Zusammenhänge einfach und unterhaltsam zu erklären.

Auf viele meiner Fragen nach Ursache und Wirkung konnte ich Antworten finden – oftmals führte jedoch die Beantwortung einer Frage zur Entstehung vieler neuer. Dies brachte mich letztlich zur Psycho – Neuro – Immunologie, die ich seit 2016 als Therapeutin ausübe sowie als Dozentin weitergeben darf.

Für mich ist es das ganzheitlichste Konzept, welches den Menschen und seine Gesundheit in unserer heutigen Gesellschaft betrachtet – und neben Ernährung, Bewegung und Stressfaktoren auch die Einflüsse der Gesellschaft, wie z. B. Einsamkeit auf die Gesundheit zeigt und dabei evidenzbasierte Medizin anwendet.

Fun Facts

fun-facts-cornelia-kramer-sport

Sport und Fitness Freak

Ich habe erst mit ca. 25 Jahren meine Freude an Bewegung und vor allem am Sport entdeckt und mittlerweile die beste Form meines Lebens – egal ob, drinnen oder draußen, Kraftsport, Cardio, Radfahren, Schwimmen – ich liebe es mich beim Sport auszupowern.

So ist Sport mittlerweile eine Routine in meinem Alltag geworden, genauso wie die täglichen Wege zur Praxis oder zum Einkaufen zu Fuß oder auch mit dem Fahrrad.

Eine meiner liebsten Sportarten ist „Jumping Fitness“!!!

fun-facts-cornelia-kraemer-musik

Musik

… war mir schon immer wichtig, auch wenn ich leider nie ein Instrument erlernt habe – aber vielleicht kommt das ja noch. Als Kind habe ich bereits gerne die Hitparade mit den Songs der 80er Jahre im Radio gehört und meine Lieblingssongs auf Kassette aufgenommen. Nach wie vor bin ich den Künstlern aus dieser Zeit treu geblieben, vor allem Depeche Mode, die ich mittlerweile schon unzählige Male live sehen durfte – aber auch Duran Duran, Soft Cell, Tears for fears, The Cure, Siouxsie and the Banshees und viele mehr.

„I am stuck in an 80ies playlist“

fun-facts-cornelia-kraemer-gendefekt

EDAR

„EDAR ist ein Zelloberflächenrezeptor für Ektodysplasin A, der eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von ektodermalen Geweben wie der Haut spielt.“ (Wikipedia)

Ich habe einen seltenen angeborenen Gendefekt, der bei mir zu einer Störung des Rezeptors für Ektodysplasin A geführt hat. Was heißt das genau für mich? Nun,  ich darf davon auf vielfältige Weise profitieren:

  • Ich habe nur ca. 1/ 3 der Schweißdrüsen wie Menschen ohne diesen Defekt – das ist natürlich fantastisch im Sommer, jedoch muss ich gerade dann bei sportlichen Aktivitäten aufpassen, dass ich nicht überhitze. Auch führt das dazu, dass ich dann weniger leistungsfähig beim Sport bin.
  • Mir fehlen einige Zähne bzw. besitze ich sogar noch einige Milchzähne – ein berühmtes Bespiel für diesen Defekt ist der Schauspieler Jürgen Vogel, der seine Zähne sogar zu seinem Markenzeichen gemacht hat.
  • Meine Haare sind sehr dünn und fein, z. B. brauche ich mir nie die Haare an den Beinen rasieren.

Einer der führenden Forscher auf dem Gebiet ist Prof. Dr. med. Holm Schneider, am Universitätsklinikum Erlangen und natürlich benötigt man viel Geld, um auf diesem Gebiet weiter forschen zu können – vielleicht möchtest du uns ja dabei unterstützen?

https://www.betterplace.org/de/projects/51154-normal-schwitzen-konnen-das-wunschen-wir-uns-fur-unsere-kinder